Funktionelle und organische Stimmstörungen

 

Wir können mithilfe unserer Untersuchungstechniken die Ursache von Heiserkeit (Dysphonie) und rauer oder belegter Stimme jeglicher Art bestimmen. Unsere Patienten sind Sänger,  Angehörige typischer Sprechberufe und Patienten mit Heiserkeit nach Operationen oder Erkältungen.

 

Besonders im Hinblick auf das therapeutische Vorgehen ist die Unterscheidung von funktionellen und organischen Stimmstörungen wichtig. Dazu dient die Durchführung von Stimmfeldmessungen,  der Stimmschall-Analyse und des Stimmbelastungstests.

 

Die Laryngkoskopie, Videoendoskopie, Stroboskopie sowie die Elektroglottographie ermöglichen die exakte Analyse der Stimmlippenschwingungen und die Einleitung einer gezielten diagnostikorientierten Therapie.

 

Mittels Reizstromtherapie können wir Kehlkopf-Lähmungen wie z.B. Stimmband-Lähmungen (Stimmlippen-Paresen) nach Schilddrüsenoperation sowie Schluckstörungen behandeln. Zur Behandlung der spasmodischen Dysphonie setzen wir Botulinumtoxin ein.