Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen bei Erwachsenen

 

Redeflussstörungen bei  Erwachsenen wie Stottern und Poltern gehören ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie die Diagnostik von Dysarthrophonie, Aphasie und Apraxie.

 

Wir behandeln insbesondere Patienten mit Sprechstörungen und Schluckstörungen nach Schlaganfall (Apoplex) und im Rahmen anderer neurologischer Erkrankungen.

 

Wir behandeln Heiserkeit (Dysphonie) und Schluckstörungen (Dysphagie) nach Operationen und nach Erkältungen.
Patienten mit Globusgefühl und Räusperzwang können wir mit unseren Untersuchungs- und Behandlungsmethoden gezielt helfen.

 

Die richtungsweisende endoskopische videounterstützte Schluckuntersuchung (FEES) ermöglicht uns, das Therapieziel zu konkretisieren und eine optimierte Sprech-, und Schlucktherapie einzuleiten. Die Reizstromtherapie, die wir in der Praxis durchführen können, unterstützt die Therapie.